You are here

spezielle Klangbereiche von OcTavo®

Klang
Der Klang ist geheimnisvoll und beruhigend zugleich:

Der zufällige Anschlag der Klangröhren improvisiert stets neue, nie gehörte und doch faszinierend schöne "Melodien" in unendlicher Variation.

Die Klangrohre werden aus einem speziell für uns hergestellten Material angefertigt, das eine besonders lange Schwingungsdauer der Röhrenwände unterstützt und zu langhaltigen und klaren Klängen führt.

Jedes einzelne Rohr ist handabgestimmt und auf seine Qualität hin überprüft worden.

Die Klangrohre klingen in einem Fis-Dur Arpeggio und ergeben aufgelöst unten stehende 8-Tonfolge:


Klangprobe OcTavo®

Besonders Wert wurde auf den silbermetallischen Hochglanz der Klangrohre gelegt, um die Transparenz der Gesamtanordnung hervorzuheben und das Einwirken indirekter Lichtquellen zu unterstützen.

Dadurch sticht jedes Klangrohr aus der Gesamtheit hervor, ohne diese zu zerstören und erzeugt ein Strahlenbündel. Der Effekt ist vielfältig. Einerseits erscheint die Anordnung in der Umgebung als linienförmiger Blickfang, andererseits entstehen zahlreiche facettenartige Lichtspiegelungen auf den Klangröhren, die sie je nach Tageslicht zum Leben erwecken.

Lautstärke
Die Lautstärke von OcTavo variiert je nach verwendeter Steuerspannung. Dabei kann man von folgenden Richtwerten ausgehen:

Abhängigkeit der Lautstärke von der Steuerspannung:

  1. Steuerspannung 6V AC/DC : 77 dB(A)
  2. Steuerspannung 8V AC/DC : 79 dB(A)
  3. Steuerspannung 12V AC/DC : 81 dB(A)

Höhere Lautstärken bei Erhöhung der Steuerspannung sind zwar denkbar aber davon ist abzuraten, da sonst ein Anschlagen der Klangrohre gegen die Wand zu befürchten ist.

Akkustik
Für die optimale Akustik der Türklingel OcTavo sind vielerlei Komponenten ausschlaggebend.
Dies liegt daran, dass es sich nicht um eine gewöhnliche Türklingel handelt, die etwa mit einem elektrischen Miniaturlautsprecher oder einer mechanischen Klöppelvorrichtung ausgestattet ist.

Bei diesen Ausführungen kann durch die kleine Bauform des Lautsprechers nur ein sehr begrenztes und hochfrequentiges Spektrum abgedeckt werden, was das menschliche Gehör als unnatürlich empfindet. Der Klang wirkt durch die punktförmige Schallquelle eindimensional und stumpf.

OcTavo hingegen verhält sich wie ein Musikinstrument, das je nach Räumlichkeit eine unterschiedliche Klangwirkung entfaltet.

  • Ist der Raum groß und hat gute Reflektionseigenschaften für den Schall, dann können die Schallwellen vielfältig interferieren und erzeugen einen sehr vollen und langhaltigen Klang.
  • Ist der Raum stark gepolstert, so breiten sich besonders die hohen Klänge besser aus.
    Der Klang ist spielerischer und kürzer.
  • In überdimensionalen Räumen, die kaum Reflektionsfläche für den Schall bieten, verliert sich der Klang, so dass man ihn aus weiter Entfernung als kurz empfindet. Das Nachschwingen ist nur für den Nahbereich hörbar.
Harmonie
Harmonische Klänge sind in unserem Alltag eher selten. Schon am Morgen reißt uns ein meist ekelhaftes Klingeln aus den Träumen und konfrontiert uns mit der Realität.

Nach dieser ersten morgendlichen Empfindung, verfolgen uns täglich scheinbar endlos Geräusche und Missklänge: Hupen, Tuten, Piepen, Dröhnen, Knattern, Schlagen, Hämmern, einfallsreiche Handymelodien...

Deshalb haben wir uns bei der Wahl der Klangfolge gegen einen festen Rhythmus und für einen harmonischen Akkord mit zufälliger Anschlagsreihenfolge entschieden, so dass eine wiederkehrende Eintönigkeit ausgeschlossen wird.

Andererseits hat uns die Suche nach fröhlichen Klängen zur Wahl einer Dur-Tonfolgen animiert. Speziell die Fis-Dur Oktave vermittelt ein gutes, behagliches und ausgeglichenes Gefühl und bringt frischen Wind in Ihre Räumlichkeiten.

Intelligenz
Schon das kleine Kind fühlt sich beim Klang der Stimme seiner Mutter geborgen und sicher.
Offensichtlich ist dieses Gefühl direkt mit der Tonlage und dem Klang verbunden und zeigt das unbewusste Reagieren des Menschens auf vertraute Laute auf.
Demnach prägt sich das menschliche Bewußtsein spezielle Klangsituationen ein und verbindet diese im Laufe eines Lebens mit ganz persönlichen Eindrücken und Emotionen.

Aus dieser nahe liegenden Feststellung heraus, wurde der Klang von OcTavo entwickelt.
Die Tonlagen sind derart gewählt, dass sie zu keinem Zeitpunkt und auch bei keiner speziellen Startsituation der Schwingphase zu Misstönen führen und Unangenehme Erinnerungsvorgänge im menschlichen Bewusstsein hervorrufen können.

Somit löst der Klang von OcTavo ein angenehmes und vertrautes Gefühl aus, ohne die Wirkung einer Signalisation zu verfehlen.

German